Massiv verstärkte NATO-Militärpräsenz an der Grenze Russlands | Kla.TV

Donnerstag 07. Juni 2018

Massiv verstärkte NATO-Militärpräsenz an der Grenze Russlands (3 von 3)

Military Schengen betört das Volk Donnerstag, 07.06.2018 (1 von 3)
3:55
NATO-Ost-Erweiterung in 100 Sekunden erklärt Montag, 12.03.2018 (2 von 3)
3:39
Massiv verstärkte NATO-Militärpräsenz an der Grenze Russlands Freitag, 23.12.2016 (3 von 3)

Im Laufe dieses Jahres hat die NATO ihre Militärpräsenz unter US-Führung in etlichen Ländern nahe an Russlands Grenzen massiv ausgeweitet. Diese vielen NATO-Manöver sind eine ganz reale Bedrohung für Russland und können jederzeit eskalieren wie dieser Dokufilm aufzeigt.

Direktlink zu dieser Sendung:
Direktlink zu dieser Abspielposition:
Sendung auf eigener Internetseite einbinden
"Massiv verstärkte NATO-Militärpräsenz an der Grenze Russlands"
Alle 3 Sendungen vom "07.06.2018" einbinden

Massiv verstärkte NATO-Militärpräsenz an der Grenze Russlands 23.12.2016

Im Laufe dieses Jahres hat die NATO ihre Militärpräsenz unter US-Führung in etlichen Ländern nahe an Russlands Grenzen massiv ausgeweitet. Diese vielen NATO-Manöver sind eine ganz reale Bedrohung für Russland und können jederzeit eskalieren: März 2016 – Moldawien: Militärübung „Agile Hunter 2016“, beteiligt: bis zu 130 Einheiten; Mai 2016 – Georgien: Militärübung „Noble Partner 2016“, beteiligt: 1500 Georgier und 650 Mitglieder der US-Armee sowie 150 britische Soldaten; Mai 2016 – Moldawien: Manöver „Dragon Pioneer 2016“, beteiligt: 198 Militärangehörige des 2. US-Kavallerieregiments, 165 Militärs des Pionierbatallions, des 22. Friedensstifterbatallions und der 1., 2. und 3. Brigade der moldawischen Streitkräfte, 58 Einheiten der US-Armeetechnik sowie 40 Pioniergeräte und Versorgungswagen der moldawischen Streitkräfte; Juni 2016 – Polen: NATO-Großmanöver „Anakonda 16“, beteiligt: 31.000 Soldaten aus 14 NATO-Staaten und neun „Partnerländern“, 3.000 Fahrzeuge, 105 Flugzeuge und zwölf Schiffe, 2.000 polnische, britische und US-amerikanische Fallschirmjäger; Juni 2016 – Estland, Lettland, Litauen: Militärübung „Saber Strike“, beteiligt: rund 10.000 Soldaten aus 13 Staaten; September 2016 – Tschechien: Manöver „Ample Strike“, beteiligt: 1.500 Soldaten aus 17 Staaten des Verteidigungsbündnisses, US-Kampfhubschrauber sowie Langstreckenbomber vom Typ B-1 und B-52; September 2016 – Georgien: seit 2011 jährlich stattfindende Kommandostabsübung „Agile Spirit“, beteiligt: Soldaten aus Bulgarien, Rumänien, Litauen, Lettland, Ukraine und der Türkei. Haben die östlichen Partner des Warschauer Paktes (Verteidigungsbündnis der damaligen „Ostblockstaaten“ unter Führung der Sowjetunion) jemals in einem Jahr sieben Militärmanöver mit über 50.000 Soldaten, Hunderten von Einheiten, Tausenden von Militärfahrzeugen, Schlachtschiffen, Langstreckenbombern etc. in den Nachbarländern der USA (Mexico, Kanada, Kuba usw.) abgehalten? Unvorstellbar! Ich möchte mit einem Zitat von Peter Orzechowsky, dem Geopolitik-Experten, Journalist und Buchautoren enden. Sein Zitat: „Wladimir Putin erscheint mir im Moment als der Einzige, der sich der US-Hegemonie nicht unterordnen will. Und was noch wichtiger ist: Er ist – in Zusammenarbeit mit China – der Einzige, der den Weltkrieg noch aufhalten kann.“ Zitat Ende.

von dec./kno.


Massiv verstärkte NATO-Militärpräsenz an der Grenze Russlands

Sendung und Zubehör in der gewünschten Qualität herunterladen:
Film-Datei (.mp4)
Bitte Downloadqualität auswählen
Ton-Datei (.mp3)
Bitte Downloadqualität auswählen





↑ Neuere anzeigen ↑
Medienkommentar
{{themeblock.title}}

↓ Ältere anzeigen ↓