Sendereihe: Betrogenes Venezuela

Medienkommentar Politik

Venezuela: „Botschaft an die Völker der Welt“ (1 von 6)

Venezuela: „Botschaft an die Völker der Welt“ Donnerstag, 14.09.2017 (1 von 6)
Venezuela – warum Westmedien von einer Diktatur sprechen Sonntag, 27.08.2017 (2 von 6)
Vogel friss oder stirb - die eiserne Hand der US-Finanzoligarchie am Beispiel Venezuelas Freitag, 28.04.2017 (3 von 6)
26:26
Interview mit Christoph Hörstel zum globalen Chaosmanagement der US-Regierung Sonntag, 17.07.2016 (4 von 6)
Pulverfass Venezuela: Merkmale einer Farbrevolution Montag, 01.05.2017 (5 von 6)
US-Sanktionen gegen venezolanische Richter vornehmlich aus US-Eigennutz? Dienstag, 23.05.2017 (6 von 6)

Präsident Trump verschärft nicht nur die Sanktionen gegen Venezuela, sondern droht auch mit militärischer Gewalt. Angesichts dieser akuten Kriegsgefahr wird in Caracas ein weltweiter Kongress mit einer „Botschaft an die Völker der Welt“ vorbereitet. Was ist deren Inhalt, den wir als Gegenstimme zu Westmedien wiedergeben? Wer aus aller Welt hat sie unterzeichnet?

Direktlink zu dieser Sendung:
Direktlink zu dieser Abspielposition:
Sendung auf eigener Internetseite einbinden
"Venezuela: „Botschaft an die Völker der Welt“"
Alle 6 Sendungen von Sendereihe "Sendereihe: Betrogenes Venezuela" einbinden

Venezuela: „Botschaft an die Völker der Welt“ 14.09.2017

„USA verschärfen Sanktionen gegen Venezuela“, meldeten etablierte Medien am 25. August 2017. Die Regierung von Präsident Nicolás Maduro verhalte sich diktatorisch, das gewählte Parlament sei entmachtet und die Meinungsfreiheit unterdrückt worden, erklärte das Präsidialamt in Washington. US-Präsident Donald Trump brachte angesichts der Krise in dem südamerikanischen Land „Militärische Optionen“ ins Gespräch. Maduro hatte zuletzt eine linientreue verfassungsgebende Versammlung wählen lassen und damit dem von der Opposition dominierten Parlament Kompetenzen entzogen. Wir berichteten darüber in der Sendung „Venezuela – warum Westmedien von einer Diktatur sprechen“ . Im Rahmen eines Vorbereitungstreffens des weltweiten Kongresses „Wir alle sind Venezuela" wurde nun eine „Botschaft an die Völker der Welt“ verfasst. Diese trägt den Titel: „Für den Frieden, die Souveränität und die Demokratie in Venezuela". Unterzeichnet wurde sie von Bürgern aus aller Welt, von Chile bis Kuba, von den USA bis Russland, von Mitgliedern sozialer Bewegungen, Bürgerrechtsbewegungen, politischen Parteien, von Akademikern sowie Intellektuellen. Im Folgenden wird der Inhalt der Botschaft als Gegenstimme zur Berichterstattung westlicher Medien in leicht gekürzter Form wiedergegeben. Der mehrmals erwähnte Name „Bolivarisch“ stammt vom südamerikanischen Unabhängigkeitskämpfer Simón Bolívar, der Anfang des 19. Jahrhunderts das Ziel verfolgte, ein gemeinsames Lateinamerika aufzubauen, das von Europa und den USA unabhängig ist. Wir verurteilen vor der Menschheit die internationale Verschwörung der Regierung Trump gegen das Volk, die Regierung und die legitimen Behörden der Bolivarischen Republik Venezuela. Die Regierung (Trump) setzt eine politische, diplomatische, wirtschaftliche und mediale Aggression um, die die militärische Option miteinschließt und dazu dienen soll, die venezolanische Demokratie zu destabilisieren, Präsident Nicolás Maduro zu stürzen und eine den Interessen Washingtons untergeordnete Regierung zu installieren. Die Wiedereinführung des Neokolonialismus (einer modernen Form von Kolonialherrschaft) soll dem venezolanischen Volk seine Souveränität nehmen und den globalen Mächten die Kontrolle über die immensen Reichtümer und Ressourcen des Landes zurückgeben. Diese offen gegen das Völkerrecht verstoßende Verschwörung schreitet mit massiver Unterstützung der großen transnationalen Medienunternehmen voran. Seit vergangenem April (2017) wurde mithilfe US-amerikanischer Finanzierung und Unterstützung durch die venezolanische Opposition eine Kampagne der politischen Gewalt in Gang gesetzt, die der Welt als zivile und friedliche Proteste präsentiert werden. Diese Desinformationskampagne stellte Venezuela als eine Diktatur dar, welche die Menschenrechte missachte und das Land in eine vermeintliche humanitäre Krise gestürzt habe. In Wahrheit besteht die einzige Absicht dieser Kampagne darin, die rechtmäßige Regierung Venezuelas durch die Verbreitung von Tod, Chaos und Gewalt nach dem Vorbild der „Bunten Revolutionen“ zu stürzen. Diese hat (in Venezuela) bisher über 100 Tote und über 2.000 Verletzte gefordert. Die von Washington ausgehende politische Gewalt hat nicht zu beziffernde Sachschäden verursacht und unsagbares Leid über das venezolanische Volk gebracht. Das letzte Mal zeigte sich dieses Komplott bei der Verleumdung der Wahl vom 30. Juli 2017, bei der über acht Millionen Venezolaner ihre Stimme für eine Verfassungsgebende Nationalversammlung abgegeben hatten. Bei der Wahl der Verfassungsgebenden Nationalversammlung hat das venezolanische Volk der Gewalt auf den Straßen ein Ende gesetzt und den Frieden wiederhergestellt. Am 30. Juli begann eine Normalisierung des zivilen und politischen Lebens mittels der Beteiligung sämtlicher politischer Parteien an den kommenden Gouverneurswahlen, die für Oktober angesetzt wurden. Mit der neuesten Androhung des Einsatzes militärischer Gewalt durch Donald Trump und der Errichtung einer Finanzblockade gegen Venezuela hat das sich überlegen fühlende Washington den Konflikt eskaliert, wobei offen die Absicht erklärt wurde, die venezolanische Wirtschaft zum Erliegen bringen zu wollen. Wir lehnen die gefährliche Zuspitzung der Aggressionen gegen Venezuela durch die US-Regierung ab. Venezuela ist ein Land, das seit 18 Jahren friedlich eine Volksdemokratie aufbaut. Mithilfe der Bolivarischen Demokratie konnte das Land die Kontrolle über die natürlichen Ressourcen wiedergewinnen, den Reichtum zugunsten der Arbeiter und Armen umverteilen und allen Einwohnern des Landes die sozialen Rechte gewährleisten. Die sozialen Errungenschaften Venezuelas in den Bereichen Bildung, Gesundheit, sozialer Schutz, Sozialversicherung für alle und die Rechte der indigenen Bevölkerung zeigen, dass sich die Demokratie noch demokratischer machen lässt. Die öko-sozialistische Vision des Landes stellt sich denen entgegen, die auf die Plünderung der Gemeingüter der Menschheit durch die transnationalen Eliten setzen. Für kein Land der Welt stellt Venezuela eine Bedrohung dar. Seit der Unabhängigkeit vor mehr als 200 Jahren wurde nie wieder ein militärischer Konflikt ausgetragen oder an Kriegen bzw. Aggressionen gegen andere Länder teilgenommen. Für friedliebende Menschen und Völker dieser Welt ist Venezuela ein Leuchtfeuer der Hoffnung. Diese Hoffnung wird derzeit von der Ideologie der Überlegenheit aus Washington bedroht. Die regierende Elite der USA hat sich zur Blockade des politischen Dialogs in Venezuela entschieden und will das Land in einen Bruderkonflikt stürzen. Die Welt muss dem Wahnsinn aus Washington Einhalt gebieten. Im Namen der Menschheit fordern wir von Donald Trump, die Androhung militärischer Gewalt zurückzunehmen sowie die Wirtschaftssanktionen und die Finanzblockade gegen das venezolanische Volk aufzuheben. Aus diesen Gründen rufen wir alle rechtschaffenen Menschen aus aller Welt, aller Ideologien und Glaubensrichtungen, alle die an Gerechtigkeit und Gleichheit glauben dazu auf, am weltweiten Kongress "Wir alle sind Venezuela ‒ Dialog für den Frieden, die Souveränität und die Bolivarische Demokratie in Venezuela" teilzunehmen. Dieser wird am 16. und 17. September in Caracas (der Hauptstadt Venezuelas) und ab diesem Zeitpunkt an verschiedenen Orten der Welt stattfinden. Dieser Kongress, dem eine weltweite Bewegung zugrunde liegt, wird die solidarische Antwort der Völker mit der Heimat Simón Bolívars zusammenbringen (Simón Bolivar = südamerikanischer Unabhängigkeitskämpfer). Venezuela steht nicht allein. Heute ehren wir das tapfere Volk in seinem Kampf für den Frieden, den Dialog und die Verteidigung der nationalen Würde und Souveränität. Mahatma Gandhi sagte "Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg". Vor der imperialen Bedrohung und der Kriegstreiberei lehnen wir uns heute an den großen Pablo Neruda (= chilenischer Dichter) an, unsere Flagge und unser Sieg werden der Frieden sein. "Friede für die Abenddämmerungen, die kommen ... Friede der Stadt am Morgen, wenn das Brot erwacht" Frieden, so dass Venezuela auch in Zukunft ein Leuchtfeuer bleibt. Caracas, den 25. August 2017 Diese „Botschaft an die Völker der Welt“ wurde von Bürgern, Mitgliedern sozialer Bewegungen sowie verschiedenen Volksbewegungen aus aller Welt unterzeichnet, welche im Abspann aufgeführt sind. Vorbereitungstreffen des weltweiten Kongresses "Wir alle sind Venezuela" Manuel Bertoldi Movimiento Patria Grande, Argentinien Tennyon Joseph, sozialer Aktivist, Barbados Alfredo Rada, Koordinierung der sozialen Bewegungen und der Zivilgesellschaft, Bolivien Joao Pedro Stadile, Movimiento de los Trabajadores Rurales Sin Tierra, Brasilien Alejandro Navarro, Senator, Chile Jorge Antonio Arias Díaz, Kommunistische Partei Kubas, Kuba Diego García Pozo, Alianza País, Ecuador William Camacaro, Círculos Bolivarianos de New York, USA Claudia De la Cruz, Movimiento de los pobres, USA Gregory Wilpert, Roberto García Ceballos, Jeanette Charles, Parnbana Bassett, Venezuela Analysis, USA Gustavo Acosta, Frente Farabundo Martí para la Liberación Nacional, El Salvador Cristian Rodríguez, Movimiento Francia Insumisa, Frankreich Luciano Vasapollo, Universität La Sapienza von Rom, Italien Gerardo Fernández Noroña, sozialer Aktivist, Mexiko Lur Gil, Movimientos de juventudes, Baskenland Hernando Cevallos, Movimiento tierra y libertad, Perú Evgeny Pashentsev, Intellektueller, Russland David Abdulah, sozialer Aktivist, Trinidad y Tobago Sebastián Valdomir, Frente Amplio, Uruguay Oscar Andrade, Plenario Intersindical de Trabajadores - Convención Nacional de Trabajadores, Uruguay Red de Intelectuales en Defensa de la Humanidad Articulación Continental de Movimientos Populares hacia el ALBA Movimiento Internacional Juventud en Lucha Lateinamerikanische Koordinatorin der Organisationen des Kongo Vía Campesina – Brasilien Frente Popular del Brasil Soziale Bewegungen, Volksorganisationen und politische Parteien der Bolivarischen Revolution

von dd.


Venezuela: „Botschaft an die Völker der Welt“

Sendung und Zubehör in der gewünschten Qualität herunterladen:
Film-Datei (.mp4)
Bitte Downloadqualität auswählen






Sonderserie: Das Sonnenweib - Ereignisse rund um den 23.September 2017


Ungereimtheiten und verschwiegene Fakten zum Absturz der MH17


Sendereihe zu: Rituelle Gewalt und Kindsmissbrauch


Sendereihe zu: "Arabischer Frühling" - getäuschte Hoffnung


Die Völker spielen nicht mehr mit bei "Teile und herrsche"


Sexualpädagogik auf dem Prüfstand


Sendereihe: Betrogenes Venezuela


Das Säbelrasseln zwischen Nordkorea und den USA


Enthüllungen zu 9/11


Impfen - was Sie wissen sollten...


Die Klimalüge


Anti-Kriegslieder


Impfumschulung - Vortrag von Ärztin Dr. Suzanne Humphries (Teil 1 + 2)


Giftgasangriff in Syrien


Presserat oder Presseverrat?


Manipulationstechniken der Medien


SRF-Schwarzbuch - »Ein Fake kommt selten alleine«

»Ein Fake kommt selten alleine.« Kla.TV veröffentlicht in diesem SRF-Schwarzbuch eine Auswahl von SRF-Fakes.


Gegendarstellungen von Kla.TV-Gründer Ivo Sasek

Originalantworten von Ivo Sasek und was die Lückenpresse daraus gemacht hat: SRF / MDR / BR / NDR / ARD / Tagesschau24 / ... usw. - Medienspektakel vom Feinsten.


Exklusive Statements zur Medien-Jagd auf Kla.TV

Das sagte Ivo Sasek wirklich! Verdrehte und zensierte Statements der Medien im Gesamtzusammenhang. (SRF, BR, MDR, NDR, Blick, 20min, Tagesanzeiger...)


Donald Trump

Donald Trump


Medien-Fälschungen

Medien-Fälschungen


US-Friedensrat zu Syrien

US-Friedensrat zu Syrien


Böswilliger Journalismus

Ständig zunehmende Ungereimtheiten in der etablierten Medien-Berichterstattung führten dazu, dass freie Alternativ-Medien wie Pilze aus dem Boden schossen – eine regelrecht weltweite Invasion akribischer Beobachter.


Syrien

Syrien


Bashar al-Assad

Bashar al-Assad


Hillary Clinton

Hillary Clinton


Religionen und Terrorismus

Religionen und Terrorismus


KESB - Fremdunterbringung von Kindern

KESB - Fremdunterbringung von Kindern


13. AZK Konferenz

13. AZK Konferenz


~Friedensfahrt Berlin-Moskau~

Friedensfahrt Berlin-Moskau


~Brexit~

Brexit


~Schweizer Volksabstimmung vom 05.Juni 2016~

Schweizer Volksabstimmung vom 05.Juni 2016


~TTIP~

TTIP


~Bargeldabschaffung~

Bargeldabschaffung


~Globale Überwachung~

Verschwörungstheorien oder Verschwörungstatsachen? ...urteilen Sie selbst!


~Verschwörungstheorien oder Verschwörungstatsachen?~

Verschwörungstheorien oder Verschwörungstatsachen? ...urteilen Sie selbst!


Landwirte


Kölner Übergriffe und die listige "Zwickmühle" der Globalstrategen


Rahmenvertrag zwischen der Schweiz und der EU


Diverse Vorträge und Beiträge der AZK 12


Gender Mainstream


Mobilfunk - Die verschwiegene Gefahr


Stoppt die Frühsexualisierung unserer Kinder


Serie zu den Schweizer Wahlen 2015


Gentechnik


Flüchtlingsströme nach Europa


Europa glaubt nicht mehr an die EU


Der US-amerikanische Krieg um Ressourcen


Masernimpfung


~ Sexuelle Umerziehung ~


70 Jahre Kriegsende


~ Schweizer Serie: Lehrplan 21 ~


~ Impfen - Pro oder Contra? ~


Demonstrationen gegen Frühsexualisierung an Schulen


AIDS/HIV


"PEGIDA"- eine rechte Gefahr?


Terror-Anschlag auf "Charlie Hebdo"


Exklusivinterviews zu dem Russland - Ukraine Konflikt


Volksinitiative »Rettet unser Schweizer Gold«


~ Werterevolution ~


~Zu den aktuellen Ereignissen in China~


~ Bildungsplan in Baden Württemberg ~


~ Verordnungen der EU ~


~ Schweizer-Serie: Über die Untergrabung der Volksrechte ~


~EBOLA -"Epidemie"~


Wladimir Putin


Interview´s mit Ewald Stadler


Der Ukraine - Russland Konflikt


Aktuelle Ereignisse in der Ukraine


"Ja" zur Einwanderungsinitiative - Steht die Schweiz nun auf verlorenem Posten


Präsident John F. Kennedy


Ungarischer Ministerpräsident Viktor Orbán


Kriegsvorbereitungen der USA in Syrien

Aktuelle Kriegsvorbereitungen der USA und ihrer Verbündeten in Syrien


Zu Satanssekten


Zum Epidemiengesetz


Zum Thema Geld / Finanzsystem


Themenblock zum Mobilfunk


Zum Thema Gentechnik


Zur aktuellen Frühsexualisierung unserer Kinder


Themenblock zu Monsanto

Monsanto


~ Zu aktuellen Ereignissen betreffs Frühsexualisierung unserer Kinder ~


~Zur Medienschlacht um die 8. AZK~

Zur Medienschlacht um die 8. AZK


~Zur Finanzkrise in der EU~


~ Zu Neusten Entwicklungen in Schulen ~


~Zu Bewusstseinsbildung durch Hollywood~


~Zum Tod des Staatsmannes Hugo Chavez~


~Zu Organspende~

Wieder einmal, ausgerechnet (!) während einer parlamentarischen Pause – diesmal in der Sommerpause 2012 – wurde das deutsche Organspendegesetz um einen dramatischen Punkt erweitert. Ziel: Die deutschen Bürger sollen möglichst schnell und möglichst alle als Organspender gewonnen werden...


~Zu den Unruhen in Syrien~

Wir sollten keinem Kriegsgerücht trauen, bevor wir es nicht untersucht, geprüft und als wahr befunden haben. Insbesondere sollten wir genau hinhören, wenn z.B. al-Assad selbst zu Wort kommt oder wenn ein syrischer Nachrichtensender berichtet. Oder sind wir von unseren Medien schon so manipuliert, dass wir nur noch durch ihre Brille sehen können?


~Zur internationalen Schuldenunion ESM~

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble haben bei ihrer Vereidigung geschworen, „ihre Kraft dem Wohl des Deutschen Volkes zu widmen, seinen Nutzen zu mehren, Schaden von ihm abzuwenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes zu wahren“. Nun soll auf einer ohnehin fast bankrotten Währung durch den ESM „der europäische Superstaat“ aufgebaut werden, allerdings durch gezielte Desinformation und während der Ablenkung durch die Fußball-EM völlig am Volk vorbei.