Sonntag 13. Dezember 2015

Ruin im Namen der Hilfe (3 von 3)

7:18
Wie war das noch mal mit Libyen – und wie mit Syrien? Sonntag, 13.12.2015 (1 von 3)
10:01
US-Kriegsveteran über tatsächliche US-Ziele in Nahost Sonntag, 13.12.2015 (2 von 3)
8:18
Ruin im Namen der Hilfe Sonntag, 13.12.2015 (3 von 3)
Die komplette Rede von Ivo Sasek anlässlich der 12.AZK finden Sie unter
www.anti-zensur.info/azk12/ivosasekazk12 [hier klicken]

Verbreiten Sie diese Sendung weiter mit dem Link:

Kla-TV verfilmt und ergänzt die Rede von Ivo Sasek anlässlich der 12. AZK-Konferenz: » Ich habe die AZK gegründet, damit eine von den Massenmedien belogene und betrogene Menschheit, diese krassen Widersprüche zu den publizierten Behauptungen endlich wieder durchschauen lernt. Damit die Nationen wieder erkennen, worin sie stecken, dass sie sich nämlich im Namen der Überlebenshilfe gerade das eigene Grab schaufeln... « (Quelle: www.anti-zensur.info/azk12)

Direktlink zu dieser Sendung:
Direktlink zu dieser Abspielposition:
Sendung auf eigener Internetseite einbinden
"Ruin im Namen der Hilfe"
Alle 3 Sendungen vom "13.12.2015" einbinden

Ruin im Namen der Hilfe 13.12.2015

Ruin im Namen der Hilfe Und ich habe die AZK gegründet, damit eine von den Massenmedien betrogene Menschheit, belogene Menschheit diese krassen Widersprüche zu den publizierten Behauptungen endlich wieder durchschauen lernt. Ich habe deshalb auch Klagemauer ins Leben gerufen. Der selbe Auftrag: Klagemauer TV macht z.B. deutlich, wenn in repressivem Geist gegen Repression vorgegangen wird! Klagemauer TV sensibilisiert seine Zuschauer wieder dafür, den singularistischen Ton herauszuhören, der heute überall die Musik des Pluralismus begleitet! Sie sollen wieder merken, wenn mit lauter Schlagworten gegen das Anwenden von Schlagworten gewettert wird! Die AZK wurde gegründet, damit die Nationen wieder erkennen, worin sie stecken. Dass sie sich nämlich im Namen der Überlebenshilfe gerade das eigene Grab schaufeln! Ihr Klagemauer Zuschauer, verbreitet daher unsere Sendungen, wo immer ihr nur könnt. Es ist wichtig, dass wir endlich merken, dass etwas total verkehrt läuft hier unten. Dass buchstäblich alles auf dem Kopf: unsere Journalisten zerstören die Information, unsere Professoren und Lehrbeauftragten die Bildung, unsere Wissenschaftler unser uraltes Wissen; Ärzte und Pharmas zerstören zunehmend Gesundheit und Leben, Banken unsere Währungen und unser Erspartes. Unsere Versicherungen plündern uns, seitdem sie uns im Namen der Sicherheit in Zwangshaft nehmen konnten; unsere Pfarrer und Prediger ruinieren den Glauben und jede Religion, unsere Justiz zerstört heilsame Gesetze und Rechte. Unsere Polizisten werden gesetzlich gezwungen, den offenen Raub unserer Freiheiten und Sitten und Länder zuzulassen. Unsere Politiker zerstören Heimat und Nationalität. Ungestraftes Lügen, ungestraftes Betrügen und zwar im ganz großen Stil ist zu unserem Alltag geworden. Bald jeder weiß doch, dass unsere Leitmedien uns nicht die Wahrheit sagen. Sie sind buchstäblich Plattform und Sprachrohr schlimmster Kriegstreiber geworden. Doch kaum jemand wagt es, sie dafür als Lügner, Betrüger zu bezeichnen, geschweige denn sie als gemeingefährliche Komplizen der Kriegstreiber zur Rechenschaft zu ziehen. Im Gegenteil: Die Weltgemeinschaft schaut tatenlos zu, wie eine NATO im Namen der Verteidigung schon längst Angriffskriege führt, wie die NATO auf der Grundlage nachweislich katastrophalster Lügen ganze Länder zerbombt, Millionen Zivilisten in den Tod reißt. Und doch kein Weltgerichtshof spricht sie dafür des Genozids, sprich Völkermordes schuldig. Es ist zur Selbstverständlichkeit geworden für uns, dass sich reißende Wölfe im Schafspelz in die Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung und Religion einschleichen. Jedermann kann beispielsweise im Internet nachlesen wie jene Organisation, die sich zum Beispiel »Pro Familia« nennt, in Tat und Wahrheit mit allen nur erdenklichen Mitteln gegen die Institution Familie arbeitet. Schauen Sie sich dazu unbedingt immer und immer wieder unsere spezifischen Sendungen an. Denn genau nach demselben Muster handeln derzeit Hunderte weitere zerstörerische Organisationen, Nichtregierungsorganisationen u.s.w. Doch selbst wo Tausende von Beweisen vorliegen, dass durch sogenannte Schutzorganisationen allerschlimmste Zerstörungen vorangetrieben werden, wenden sich die betrogenen Völker nicht von ihren Peinigern ab. Im Namen des Kinderschutzes lassen sie sich weiter ihrer Kinder berauben. Im Namen des Umwelt-oder Naturschutzes ihrer Ersparnisse und ihres guten Gewissens. Im Namen des Völkerrechtes lassen Sie sich ihrer Nationalitäten berauben, im Namen der Solidarität ihrer Persönlichkeitsrechte. Im Namen der Terrorbekämpfung lassen sich die Völker zunehmend jeder Intimsphäre und Freiheit berauben, im Namen der Verteidigung ihrer Neutralität. Hier könnte man noch stundenlang aufzählen. Man raubt den Nationen im Namen der Völkerverbrüderung jegliche Autarkie, sprich Selbstständigkeit oder Unabhängigkeit. Wir lassen uns im Namen der Bildung jedes gesunden Menschenverstandes berauben. Wir lassen uns im Namen der Fürsorge unter sündhaft teure Sippenhaft versklaven, dazu noch unter wildfremde und total verkommene Sippen. Im Namen der Drogenbekämpfung schauen wir zu, wie ausgerechnet jene Drogen legalisiert werden, die die ganze Drogenkatastrophe überhaupt erst losgetreten haben. Wir wissen um das dramatische Ansteigen von Zuckerkrankheiten, dass auch bald jede 5. Frau und jeder 3. Mann an Krebs erkrankt und tausenderlei mehr. Doch wir können scheinbar die wahren Urheber all dieser Dinge nicht zur Rechenschaft ziehen, weil die schlimmsten von ihnen ganz oberst sich eingenistet haben, in Politik, in Justiz, in Religion, in jede entscheidende Schaltstelle unserer Gesellschaft. Die Weltgemeinschaft, sie schaut tatenlos zu. Nein, noch schlimmer, sie hat die Verantwortung für all diese Dinge abdelegiert. Weil wir es abdelegiert haben, widerfährt uns nun Diskriminierung im Namen der Antidiskriminierung, Unterdrückung im Namen der Freiheit, Verfolgung und Ausschluss im Namen der Brüderlichkeit und Einheit. Wir werden verleumdet im Namen der Wahrheit, erhalten Redeverbot im Namen der Meinungsfreiheit, stehen unter einem eisernen Diktat im Namen der humanen Demokratie. Wir werden gefoltert im Namen der Menschlichkeit und tödlich vermischt im Namen der Toleranz. Was sind wir bloß für Träumende! Wir haben die simpelsten Naturgesetze nicht beachtete und dadurch haben wir die kriminellsten Betrüger hochkommen lassen. Als Konsequenz dafür werden wir jetzt eine harte Kraftprobe zu bestehen haben. Und ich sag dir eins: Die Zeit, die jetzt kommt, wenn wir das nicht durch ein Wunder abwenden können, irgendwie, du wirst entweder, pass gut auf, was ich jetzt sage. Du wirst entweder Gott verdammen, Gott verfluchen oder du wirst zu ihm schreien. Eines von beiden wirst du tun. Weil das, was kommt, ist so fürchterlich, dass du entweder zu Gott schreist oder Gott verfluchst. Da gibt es keine Grauzone mehr. Aber ich sag dir eines: Ich bin nicht hier, um Lösungen zu predigen. Wir haben genug Lösungen gepredigt. Aber ich möchte eines vorwegnehmen: Ich möchte dir eines sagen. Wenn du zu Gott schreist und ihn nicht verfluchst, sag ich dir, was seine Antwort sein wird. Weißt du, was sie ist? Es war deine Sache, es ist deine Sache. Wenn du nicht hin stehst und bist, wenn du nicht die Botschaft bist, wenn du nicht das Licht bist, ist hier unten kein Licht. Der lebendige Gott gibt das Licht schon, aber nur durch dich, nicht einfach so. Du kannst es vergessen. Alle Christen da draußen, ich sag's euch: Ihr könnt machen, was ihr wollt. Es kommt keiner so vom Himmel, wie ihr es gepredigt habt. Entweder ihr seid das Licht und dann sieht man, wo die Kriminalität sitzt und sieht, wo die Männer an der Schaltstelle sind. Man holt sie da vom Trog weg. Man holt sie von den Schalthebeln weg, von ihren Thronsesseln weg, weil man sieht, was es ist. Weil Licht da ist. Man holt sie am Kragen und sagt: Schluss jetzt! Du hörst auf jetzt mit diesem Mandat! Du hast kein Recht mehr, weil ihr seid durchschaut! Wir haben erkannt, dass ihr nicht »unsere« Leute seid! Ihr seid es niemals! Sonst hättet ihr für uns gesorgt. Durch euch aber waren und sind fremde Kräfte am Werk! Internationalistische Kräfte, die sich strategisch alle Nationen, alle Religionen, Kulturen und Volkswirtschaften usw. Untertan machen wollen. Doch genau damit ist jetzt Schluss. In der Kraft Gottes beenden wir nun unaufhaltsam eure triebhaft herzlose Geld-, Herrsch-und Machtgier! Im Namen Gottes sagen wir: Stopp! Bis hierher und nicht weiter! Wir sind das unbezwingbare Gallien inmitten des römischen Reiches«! Völker, wacht auf, steht auf und werdet mit uns zusammen zu Licht, verbreitet all diese wichtigen Klagemauer TV Sendungen, wo immer ihr nur könnt! Denn wo nicht das Licht herrscht, da herrscht weiterhin die Finsternis.

von is.


Ruin im Namen der Hilfe

Sendung und Zubehör in der gewünschten Qualität herunterladen:
Film-Datei (.mp4)
Bitte Downloadqualität auswählen





↑ Neuere anzeigen ↑
Medienkommentar
{{themeblock.title}}

↓ Ältere anzeigen ↓