Dienstag 19. Dezember 2017

Kongo: Muster für Dauer-Kolonialismus (1 von 1)

Wie kann es sein, dass die Demokratische Republik Kongo mit ihrem immensen Reichtum an Bodenschätzen heute zu den ärmsten Ländern der Welt zählt? Welche Fremdherrschaft trieb durch jahrzehntelange Gewalt und Unterdrückung eine ganze Nation in den Ruin, nur um die eigene Vorherrschaft zu sichern? Jene Länder, die das Potential haben, die gesamte Welt mit Rohstoffen zu versorgen, werden stets nach ein und demselben Muster destabilisiert. Erfahren Sie dazu mehr in dem folgenden Interview mit dem kongolesischen Geschichtsexperten Kambale Musavuli.

Direktlink zu dieser Sendung:
Direktlink zu dieser Abspielposition:
Sendung auf eigener Internetseite einbinden
"Kongo: Muster für Dauer-Kolonialismus "
Alle 1 Sendungen vom "19.12.2017" einbinden

Kongo: Muster für Dauer-Kolonialismus

Sendung und Zubehör in der gewünschten Qualität herunterladen:
Film-Datei (.mp4)
Bitte Downloadqualität auswählen





↑ Neuere anzeigen ↑
Medienkommentar
{{themeblock.title}}

↓ Ältere anzeigen ↓