Serbien verklagt NATO wegen Uran-Einsatz | Kla.TV

Donnerstag 25. Januar 2018

Serbien verklagt NATO wegen Uran-Einsatz (1 von 2)

Serbien verklagt NATO wegen Uran-Einsatz Donnerstag, 25.01.2018 (1 von 2)
11:48
Manipulation im Jugoslawienkrieg Samstag, 05.08.2017 (2 von 2)

Der serbische Anwalt Dr. Srdjan Aleksic und ein internationales Juristenteam bereiten derzeit eine Klage gegen die NATO vor. Fachleute erläutern, warum Uran so gefährlich ist und welche verheerenden Auswirkungen davon ausgehen.

Direktlink zu dieser Sendung:
Direktlink zu dieser Abspielposition:
Sendung auf eigener Internetseite einbinden
"Serbien verklagt NATO wegen Uran-Einsatz"
Alle 2 Sendungen vom "25.01.2018" einbinden

Serbien verklagt NATO wegen Uran-Einsatz 25.01.2018

Ein internationales Juristenteam um den serbischen Anwalt Dr. Srdjan Aleksic bereitet derzeit eine Klage gegen die NATO vor einem internationalen Gerichtshof vor. Das Team wird von der Serbischen Akademie der Wissenschaften und Künste gestellt, deren Präsident, Srdjan Nogo, die Zusammenarbeit mit der serbischen Regierung koordiniert. Es geht um den Einsatz von 10 bis 15 Tonnen Uranmunition im Jugoslawienkrieg 1999. Das dabei freigesetzte abgereicherte Uran hätte aufgrund seiner Radioaktivität für Mensch und Umwelt verheerende Langzeitauswirkungen wie Fehlgeburten und schwere Krankheiten hervorgerufen. Die Uranmunition bringen Wissenschaftler immer wieder mit sprunghaft steigenden Krebsraten, Missbildungen und Gewässerbelastungen in Verbindung. Eine ausführliche Darstellung zeigt der Film „Todesstaub – Uranmunition und die Folgen“. Im Hinblick auf die lange Verfallsdauer und die Giftigkeit sprechen Fachleute sogar von einer Massenvernichtungswaffe. Seit den 1970er Jahren wird Uranmunition aufgrund ihrer höheren Durchschlagskraft mithilfe radioaktiver Abfälle der Atomindustrie in vielen Ländern produziert. In mindestens vier weiteren Kriegen wie im Irak, in Afghanistan und zuletzt in Syrien wurde sie eingesetzt. Selbst in Deutschland konnten die gesundheitlichen Auswirkungen nach dem Absturz eines US-Kampfbombers in Remscheid beobachtet werden, auch wenn dessen Bewaffnung mit Uran von offizieller Seite bis heute bestritten wird. Der ehemalige US-Justizminister Ramsey Clark erklärte dazu treffend: „DU-Waffen sind eine unakzeptable Bedrohung für das Leben, eine Verletzung internationalen Rechts und ein Angriff auf die menschliche Würde.“

von fh.


Serbien verklagt NATO wegen Uran-Einsatz

Sendung und Zubehör in der gewünschten Qualität herunterladen:
Film-Datei (.mp4)
Bitte Downloadqualität auswählen
Ton-Datei (.mp3)
Bitte Downloadqualität auswählen





↑ Neuere anzeigen ↑
Medienkommentar
{{themeblock.title}}

↓ Ältere anzeigen ↓