Sonntag 24. Juni 2018

Klimaforschung - Diskussion nicht erwünscht (1 von 2)

1:25
Klimaforschung - Diskussion nicht erwünscht Sonntag, 24.06.2018 (1 von 2)
1:14:08
14. AZK: Der politogene Klimawandel - Prof. Dr. Werner Kirstein Montag, 25.12.2017 (2 von 2)

Im Schulunterricht live durch Experten pro und contra zur Klimaerwärmung erleben? Fehlanzeige! Ein Gymnasiallehrer berichtet.

Direktlink zu dieser Sendung:
Direktlink zu dieser Abspielposition:
Sendung auf eigener Internetseite einbinden
"Klimaforschung - Diskussion nicht erwünscht"
Alle 2 Sendungen vom "24.06.2018" einbinden

Klimaforschung - Diskussion nicht erwünscht 24.06.2018

Meine Frage als Gymnasiallehrer an ein bekanntes Forschungsinstitut: „Könnten wir einen Referenten für eine Diskussion mit einem Klimaskeptiker zum Thema ‚menschengemachte Klimaerwärmung’ am Gymnasium bekommen?“ Forschung heißt nämlich Wahrheitsfindung im Disput der verschiedenen Meinungen und nicht Wahrheitsanspruch ohne Widerspruch. Die Schüler sollten sich selbst ein Bild machen können, frei von möglicher Manipulation. Doch die angesprochenen Hochschulprofessoren lehnten mit der Begründung ab: Klimaskeptiker seien fachfremd, scheinwissenschaftlich, würden Unwahrheiten unter das Volk bringen und Fakten verdrehen. Mit dieser abweisenden Reaktion wird beispielsweise der „Heidelberger Appell“ von über 3.000 Wissenschaftlern, darunter 74 Nobelpreisträger, mit ihren skeptischen Bedenken gegenüber der Klimawissenschaft völlig ignoriert. Ebenso die ausgezeichneten US-Physiker Prof. Harold Lewis und Prof. Ivar Giaever (Physik-Nobelpreisträger), die aus Protest die Amerikanische physikalische Gesellschaft verließen. Prof. Lewis verließ die Vereinigung nach 67 Jahren und sprach von der Klimawissenschaft als dem größten Wissenschaftsbetrug aller Zeiten.

von fh.


Klimaforschung - Diskussion nicht erwünscht

Sendung und Zubehör in der gewünschten Qualität herunterladen:
Film-Datei (.mp4)
Bitte Downloadqualität auswählen





↑ Neuere anzeigen ↑
Medienkommentar
{{themeblock.title}}

↓ Ältere anzeigen ↓