Donnerstag 26. März 2015

Medienkommentar Bildung & Erziehung

Machtdemonstration des Staates? (1 von 1)

Am 13. 03.2015 stürmten 20 Polizisten mit Maschinenpistolen im Anschlag und unter Aufsicht des Jugendamtes das Privatgrundstück einer Familie in Dresden. Die Eltern – beide Pädagogen mit Universitätsabschluss. Der Grund für den Polizeieinsatz war folgender: Die Familie hatte sich ab Oktober 2014 mit ihren 3 Kindern zum Homeschooling, zu Deutsch Hausunterricht, entschlossen.

Direktlink zu dieser Sendung:
Direktlink zu dieser Abspielposition:
Sendung auf eigener Internetseite einbinden
"Machtdemonstration des Staates?"
Alle 1 Sendungen vom "26.03.2015" einbinden

Machtdemonstration des Staates? 26.03.2015

Hallo, liebe Zuschauer und guten Abend. Heute Abend möchten wir über eine Klage berichten, die in den vergangenen Tagen bei uns einging und worüber die Medien nicht berichteten. Am 13. 03.2015 stürmten 20 Polizisten mit Maschinenpistolen im Anschlag und unter Aufsicht des Jugendamtes das Privatgrundstück einer Familie in Dresden. Die Eltern – beide Pädagogen mit Universitätsabschluss. Der Grund für den Polizeieinsatz war folgender: Die Familie hatte sich ab Oktober 2014 mit ihren 3 Kindern zum Homeschooling, zu Deutsch Hausunterricht, entschlossen. Als Reaktion darauf hat das Jugendamt die Kinder im Alter von 14, 15 und 16 Jahren in verschiedene Heime (bis 600 km weit entfernt) gebracht. Bereits im Jahr 2013 erlebte die Familie Wunderlich, ebenfalls aus Deutschland, mit ihren 4 Kindern das gleiche Schreckensszenario. Auch ihre Familie wurde auseinander gerissen. Sie wurden wie Schwerstverbrecher behandelt, weil die beiden Eltern ihre Kinder zu Hause unterrichteten. Was rechtfertigt ein derart unverhältnismäßiges Vorgehen seitens der Behörden? Warum dieser Polizeieinsatz mit 20 bewaffneten Beamten, ausgestattet mit Schilden und Helmen? Bei den Krawallen von 4800 Hooligans im Oktober 2014 in Köln stand das Polizeiaufgebot laut verschiedenen Medienberichten interessanterweise in einem ganz anderen Verhältnis. Deshalb kam es dort auch zu entsprechenden Ausschreitungen, obwohl man von der Gewaltbereitschaft der Demonstranten gewusst hatte. Für 7 Hooligans war gerade mal 1 Polizist zuständig. Im Fall der Familie aus Dresden waren für jedes Familienmitglied gleich 4 Polizisten vorgesehen.....Waren diese Familie gefährlicher als die Randalierer in Köln? Eine Antwort könnte ein Schreiben des Kultusministers von Düsseldorf geben. Dort stellten Eltern zwar keinen Antrag auf Homeschooling wohl aber auf Befreiung ihres Kindes vom Sexualkundeunterricht. Ein ähnlich heikles Thema, worüber wir in den vergangenen Sendungen ebenfalls berichteten. Der Antrag wurde mit folgender Begründung abgelehnt: „Die Erziehungspflicht der Eltern kann nicht ein für allemal so bestehen bleiben, wie sie bei der Annahme des Grundgesetzes bestanden haben mag...Nach heutigen Erkenntnissen hat die staatliche Gemeinschaft ein eigenes berechtigtes Interesse daran, auf die psychische Entwicklung der jungen Menschen Einfluss zu nehmen.“ Offensichtlich will der Staat durch unverhältnismäßig hartes Vorgehen und Einschüchterung die Eltern nur noch zu Erziehungsberechtigen reduzieren. Berechtigt von wem? Berechtigt von denen, die bislang von uns Eltern ihre „Bildungsberechtigung“ bekommen haben. Bislang zahlten wir auch Steuern, um unseren Lehrerschaften, unseren Schulen und staatlichen Institutionen eine Existenz zu gewähren. Urteilen Sie selbst liebe Zuschauer! Sprechen Sie mit anderen darüber und verbreiten Sie auch diese Sendung! Nur wer Bescheid weiß, kann solchen Entwicklungen Widerstand leisten! Ihnen noch einen guten Abend!

von ah.


Machtdemonstration des Staates?

Sendung und Zubehör in der gewünschten Qualität herunterladen:
Film-Datei (.mp4)
Bitte Downloadqualität auswählen





↑ Neuere anzeigen ↑
Medienkommentar
{{themeblock.title}}

↓ Ältere anzeigen ↓