Samstag 16. April 2016

Politik | 16.04.2016

Zweierlei Maß (1 von 1)

Ja, hierfür gäbe ich meine Stimme

"In einer Zeit, wo selbst ernannte Herrscher, im Namen der Demokratie, ihre Diktaturen ausleben, und das Volk zu modernen Sklaven in Gesundheit, Finanzen und Meinung formen... in solch einer Zeit ist ein grundlegender Herrschaftswechsel unabdingbar. Die Kurzdokumentation „Zweierlei Maß“ zeigt auf der einen Seite die zwei Maße auf, mit denen diese Herrscher messen, und auf der anderen Seite, wie einfach ein Herrschaftswechsel ist, sobald sich Menschen wieder zusammenschließen."

Direktlink zu dieser Sendung:
Direktlink zu dieser Abspielposition:
Einzelne Sendung einbinden
"Zweierlei Maß"
Alle 1 Sendungen vom "16.04.2016" einbinden

Zweierlei Maß 16.04.2016

Käme jemand zu Ihnen und forderte: "Hier, dieses Geld habe ich selber gedruckt; geben Sie mir dafür Ihr Auto und Ihr Haus!", Sie würden ihn der nächsten Polizeiwache ausliefern. Dasselbe lassen Sie sich aber im ganz grossen Stil gefallen, weil Sie gewissen Privatbanken nicht das Recht absprechen, Geld aus dem Nichts zu schöpfen, sich zu Ihrem Schaden billionenschwere Boni-und Spekulationsgewinne einzustreichen, ihre Spekulationsverluste aber auf Sie abzuwälzen! Klopfte jemand an Ihre Tür und forderte von Ihnen 1000 Euro, weil er beim Glücksspiel verloren hat und nun wieder neues Geld braucht, würden Sie ihn mit Fußtritten davon jagen! Dasselbe lassen Sie sich aber im ganz grossen Stil einfach gefallen, so oft sich freche Bankspekulanten, Börsenspekulanten Billionenbeträge auf Ihre Kosten in die Taschen stecken, all ihre Spekulationsverluste dagegen via Zins und Zinseszins auf Sie abwälzen! Würde jemand an Ihre Haustüre treten und 100 Euro fordern, damit er nicht arbeiten muss und dafür Drogen nehmen kann, würden Sie ihn ungehemmt davon jagen. Doch lassen Sie es sich widerstandslos gefallen, sobald dasselbe durch sogenannte Sozialeinrichtungen geschieht, die Ihnen jährlich Hunderte Euro wegnehmen. Käme jemand mit einer Giftmischung zu Ihrer Tür herein, um Ihre Mutter, Grossmut-ter, und wer sonst gerade so im Haus ist, zu vergiften, würden Sie bis aufs Letzte Widerstand leisten. Dasselbe lassen Sie aber widerstandslos zu, wenn Ihre Verwandten aufgrund pharmazeutischer Giftmischungen ums Leben kommen. Jährlich sterben 10 Tausende an diesem Übel! Versuchte jemand, Ihren Ehepartner, Ihre Eltern oder Ihre Kinder in einer Wanne mit Alkohol zu ersäufen, würden Sie nach der Kripo schreien! Sie lassen die Cannabis Lega-lisierung und den unbegrenzten Alkoholhandel aber widerstandslos zu, der Ihren Lieben den Tod bringt! Drückte Ihnen jemand eine Strahlenwaffe auf die Brust, die Sie über Jahre hinweg Ihres Schlafs beraubte, Sie mit Krebs belegte und langsam zu Tode brächte, würden Sie sich mit allen Mitteln zur Wehr setzen. Sie lassen sich aber widerstandslos von tausenden Mobilfunkmasten verstrahlen! Raubt irgendwo irgendeiner eine Bank aus, schreit die ganze Welt auf: "Das war unser Geld!" Rauben aber die Banken selber die ganze Weltbevölkerung aus, lässt diese es widerstandslos zu. Ihre Ersparnisse wurden allein in den letzten zwölf Jahren mehr als halbiert! Und demnächst werden Sie ziemlich sicher fast alles verlieren! Würde sich jemand vor Sie hinstellen und sagen: "Entweder Sie glauben, handeln und sprechen nur noch so, wie ich das will, oder ich werfe ich Sie ins Gefängnis", würden Sie ihn mit Schimpf und Schande davon jagen! Dasselbe lassen Sie sich aber widerstandslos von Schulbehörden, Bildungsdirektionen und dem Mainstream gefallen! Eltern, die ihre Kinder nicht zur Sexualerziehung schicken, werden mit Bußgeld oder Gefängnis bestraft! Eltern, die ihre Kinder nicht zur Schule schicken, werden ebenso mit Gefängnis oder Buße bestraft! Wer Kindern über Kriegsschuld eine andere Sichtweise als die offizielle beibringen will, wird mit Bußgeldern von bis zu einer halben Million Euro bedroht! Käme einer an Ihre Tür und sagte: "Geben Sie Ihren Sohn raus, denn ich habe Streit angefangen und werde nun mit dem Leben bedroht. Ihr Sohn soll das mal für mich austragen!" Sie würden ihn mit Schimpf und Schande davon jagen! Dasselbe lassen Sie sich aber immer wieder gefallen, sobald korrupte Politiker Streit anfangen und dann Ihre Söhne für sich in die Kriege schicken! Und vielerlei der gleichen mehr! Wie blind sind wir eigentlich! Wie lange noch verstehen wir nicht, was hier überall gespielt wird?! Wann endlich setzt die natürliche Zivilcourage wieder ein, sodass wir all diesen Schwerverbrechern ein Ende setzen und wieder erkennen, dass wir, das Volk, der Souverän sind?! Niemand auf der ganzen Welt hat ein Recht, sich Werte anzueignen, für die er nicht ehrlich gearbeitet hat! Spekulation ist vom Kern her ein Verbrechen! Denn jeder Spekulationsgewinn basiert auf dem Verlust der Mitmenschen! Die Pharmaindustrie verursacht mehr Krankheit und Tod, als dass sie Gesundheit und Leben vermittelt! Sie lebt von unserer Krankheit, darum muss sie dringend durch ein selbstloses Heilungs-System ersetzt werden! Solange mit der Krankheit sattes Geld verdient werden kann, ist die so genannte Gesundheitsindustrie ein verkappter Totengräber! Mobilfunkstrahlung ist tödlicher als etwa das Rauchen! Die WHO hat 2011 die Mobilfunkstrahlung unter die krebserregenden Ursachen eingereiht! Wir alle werden diesen tödlichen Strahlen ungeschützt ausgesetzt, jeder fünfte Mann, jede dritte Frau stirbt an Krebs! Wer haftet für diesen Genozid, sprich Völkermord?! Unsere Bildungssysteme müssen wieder uns und nicht wir den Bildungssystemen dienen! Wir Eltern bestimmen darüber, was unsere Kinder nicht gelehrt werden soll und lassen uns keinerlei Zwang auferlegen! Ideologischer Bildungszwang muss verboten werden! Alle Banken, die die ganze Welt in Schulden gestürzt haben, müssen ihre erschlichenen Ressourcen wieder hergeben! Man muss diesen Spekulanten alles Geld, alle Schuldscheine aus den Händen nehmen und sie für ihre Schwerstverbrechen hinter Gitter bringen! Sie haben die ganze Weltbevölkerung mit Betrug geplündert und wollen sie nun noch endgültig unter ihren Rückforderungen versklaven! Doch die Welt ist ihnen nichts schuldig! Sie sind nichts weiter als Bankräuber im ganz grossen Stil. Der Spuk ist vorbei, sobald diese Raubbanker ihre erschlichenen Ressourcen, Bankhäuser, Immobilien usw. zurückerstatten müssen! Es wird Zeit für einen grundlegenden Herrschaftswechsel. Lange genug wurde im Namen der Demokratie eine verkappte Diktatur durch Plutokraten vorangetrieben! Die Menschheit muss sich unter neuen Grundregeln zusammenschliessen und die Abset-zung aller demokratisch getarnten Diktatoren beschliessen. Und etwa so werden die Grundregeln der neuen Welt lauten: Auch auf die Stimme des Schwächsten wird wieder gehört und eingegangen. Das Kapital dient wieder dem Volk und nicht das Volk dem Kapital! Die Politik wird wieder von wahren Volks-Hirten und nicht weiter von skrupellosen Witschaftsbossen dominiert. Die Pharma dient wieder dem Wohl der Kranken und nicht mehr die Kranken dem Wohlstand der Pharma. Schluss mit dem ständigen Medien-Terror, Schluss mit deren unerträglichen Lügen- und Kriegspropaganda, Schluss mit jeder einseitigen Staatspropaganda auf Kosten seiner Bürger. Die EU-Diktatoren müssen ihre Plätze räumen, denn sie alle wurden nicht nach wahren demokratischen Prinzipien von ihren Völkern gewählt! Sie haben sich ihre Machtposi-tionen viel mehr selber erschlichen und stülpen den betrogenen Völkern nun zahllose Gesetze über, obgleich sie nie ein Mandat für solches Handeln bekommen haben! Es sind alles nur Menschen, die sich selber erhöht und sich völlig unberechtigt in hohe Ämter geschlichen haben! Über dies haben sie längst bewiesen, dass sie die Völker schädigen, sie endlos ausbeuten und immer mehr unter ihre Zwangsherrschaft bringen. Es sind schlechte Herrscher! Darum sind ihre Gesetze entschieden abzulehnen und ihrem unrechtmässigen Handeln durch Volksentscheide ein Ende zu setzen - die neue Welt dient wieder allein den Völkern und nicht irgendwelchen Volks-Dienern, die sich frech zu Zwangsherrschern aufgeschwungen haben!

von is.

Quellen/Links:

Hier können Sie die Sendung in der gewünschten Qualität herunterladen:






klagemauer.TV-Tagessendung


Medienkommentar
{{themeblock.title}}