DSGVO – totale Meinungsversklavung im EU-Stil (Datenschutz-Grundverordnung)

DSGVO – totale Meinungsversklavung im EU-Stil (Datenschutz-Grundverordnung) (1 von 1)

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) in Kraft. Politik und Presse bekräftigen, wie notwendig diese neue Verordnung sei, um personenbezogene Daten der EU-Bürger besser zu schützen. Doch was steckt wirklich hinter den neuen EU-Paragraphen? Geht es wirklich um mehr Transparenz für die Bürger oder verbergen sich ganz andere Ziele hinter der schwammig formulierten EU-Verordnungsflut? Kla.TV bringt mit dieser Sendung Licht ins Dunkel. Es kommen Größen zu Wort wie der Journalist Oliver Janich, Jo Conrad, Prof. Dr. Michael Vogt, der Finanzexperte Dirk Müller und Ivo Sasek. Noch nie waren die Länder Europas näher an der totalen Meinungsversklavung - und dies, während sich das Volk neu gewonnener Sicherheiten rühmt.

Direktlink zu dieser Sendung:
Direktlink zu dieser Abspielposition:
Sendung auf eigener Internetseite einbinden
"DSGVO – totale Meinungsversklavung im EU-Stil (Datenschutz-Grundverordnung)"

DSGVO – totale Meinungsversklavung im EU-Stil (Datenschutz-Grundverordnung) 23.05.2018

Am 25. Mai 2018 tritt bekanntlich die neue Datenschutz-Grundverordnung (kurz DSGVO) der Europäischen Union in Kraft. Politik und Presse bekräftigen, wie notwendig diese neue Verordnung sei, um personenbezogene Daten der EU-Bürger besser zu schützen. Unternehmen und Webseitenbetreiber investieren Unmengen an finanziellem und zeitlichem Aufwand, um mit Müh und Not den neuen Datenschutzrichtlinien gerecht zu werden. Hunderttausende Unternehmer von klein- und mittelständischen Betrieben stehen am Rand der Verzweiflung und befürchten den Konkurs. Doch damit nicht genug! Freie Journalisten erkennen den größten Angriff aller Zeiten auf alternative Medien, die Meinungsfreiheit und jeden aufklärenden Journalismus. Was steckt wirklich hinter den neuen EU-Paragraphen? Geht es wirklich um mehr Transparenz für die Bürger oder verbergen sich ganz andere Ziele hinter der schwammig formulierten EU-Verordnungsflut? Kla.TV bringt mit dieser Sendung Licht ins Dunkel. Es kommen Größen zu Wort wie Oliver Janich, Jo Conrad, Michael Vogt, Dirk Müller und Ivo Sasek. Bleiben Sie dran! Noch nie waren die Länder Europas näher an der totalen Meinungsversklavung und dies, während sich das Volk neu gewonnener Sicherheiten rühmt. DSGVO: So wird uns die EU-Datenschutzverordnung verkauft Die DSGVO umfasst 99 Artikel. Auf 180 Seiten, in ca. 50.000 Worten sollen die Datenschutzgesetze in der EU vereinheitlicht werden. Die Datenschutzgesetze der einzelnen Mitgliedstaaten seien nicht mehr zeitgemäß, verkündet das europäische Parlament, und die DSGVO räume den EU-Bürgern nun weitreichende Rechte ein. Betroffen von der DSGVO sind alle, die Daten ihrer Nutzer erheben und verarbeiten. Dies tun nicht nur Firmen, sondern jeder Webseitenbetreiber, z.B. durch Besucheranalyse, Kontaktformulare, Newsletter usw. Ziel der DSGVO sei es, die Privatsphäre zu stärken und dem Bürger mehr Kontrolle über persönliche Daten zu geben. Jeder EU-Bürger muss jederzeit erfahren können, ob und welche personenbezogenen Daten von ihm verarbeitet werden und kann entscheiden, inwieweit und von wem sie verarbeitet werden dürfen. Der Betroffene darf verlangen, dass unwahre Daten über ihn entsprechend berichtigt oder ergänzt werden. Weiter darf er jederzeit die Löschung seiner Daten verlangen. DSGVO: Großangriff auf freie Medien Was auf den ersten Blick ein wahrer Fortschritt scheint, bringt bei näherem Studieren der Verordnungsartikel schockierende Fakten zum Vorschein. Ab dem 25. Mai 2018 wird unter anderem jedes Foto, das veröffentlicht wird und auf dem Personen zu erkennen sind, nicht mehr als Bild, sondern als eine Datenerhebung gewertet. Eine solche Datenerhebung darf laut DSGVO nur noch mit vorheriger Erlaubnis der abgebildeten Personen erfolgen. Was bedeutet dies für freie Journalisten oder alternative Medien, die auf ihren Internetseiten systemkritische Aufklärung mit Bild, Video und Tonmaterial veröffentlichen möchten? Oliver Janich: „DSGVO – Ihr werdet euch schwer tun einen guten Bericht darüber in der Mainstream-Presse zu finden. Ich habe es gerade mal versucht. Es ist so gut wie unmöglich. Einen Artikel von Heise, da steht der entscheidende Satz drin, den lese ich jetzt vor: „Ohne Einwilligung dürfen personenbezogene Fotos künftig nur noch von der sogenannten institutionalisierten Presse sowie den für sie arbeitenden Journalisten und Unternehmen angefertigt und gespeichert werden.“ Darum geht es. Damit kann man jeden bedrohen, man kann Webseiten sperren. Es ist natürlich vollkommen unpraktizierbar, dass wenn ich irgendwo in Afrika fotografiere, ist ja immer irgendjemand auf dem Bild, was natürlich auch dazu führt, dass du gar keine Fotos mehr von deinen Kumpels machen kannst, wenn im Hintergrund jemand ist. Da sagen jetzt Juristen „Ja, das ist nicht gemeint“ – jaaa, es weiß kein Mensch was gemeint ist. Aber wir wissen genau was gemeint ist: Dass sie jeden damit bestrafen können, den sie bestrafen wollen. D.h. man kann jeden Bürger komplett fertig machen. Da geht’s um Strafen bis zu 20 Millionen. Natürlich am Ende auch Gefängnis, wenn man zum Beispiel die Strafe nicht bezahlt. Das heißt mit dieser DSGVO vom 25. Mai wird jeder Mensch in Deutschland kriminalisiert, jeder, der Fotos macht, also jeder – wer macht keine Fotos… Eingesperrt werden natürlich nur diejenigen, die dem System nicht passen. Das wissen wir ja. Dies ist ein Ermächtigungsgesetz, jeden Menschen in der EU beliebig verfolgen zu können. Die „institutionalisierte Presse“, d.h. die Mainstreampresse, die vom Staat lizensierte Presse – der Staat bestimmt ja wer ist „institutionalisiert Presse“ – die darf fotografieren. Also es herrscht mal wieder nicht gleiches Recht für alle, sondern ein Zweiklassenrecht. Der dumme Bürger, der Bürgerjournalist, hat keine Rechte. Die Mainstreampresse, die Lügenpresse hat alle Rechte. Das ist der schwerste Schlag gegen die freien Medien, seit es die freien Medien gibt.“ DSGVO: Täterschutz statt Datenschutz Die Systemmedien halten sich auffallend bedeckt zu diesem Thema. Sie verstecken sich hinter den EU-Gummiartikeln und bevorzugen eine Berichterstattung in Möglichkeitsform – sichtlich, um einen Aufschrei im Volk zu vermeiden. Focus Online veröffentlichte am 11. Mai einen Beitrag zur DSGVO in folgendem Wortlaut: „Für wen gilt dann wahrscheinlich die DSGVO und für wen nicht? Pressefotografen sind wahrscheinlich von der DSGVO ausgenommen. Ansonsten ist sie auf (fast) allen anderen Bereichen anwendbar.“ Die jüngste Vergangenheit hat gezeigt, dass sich Regierungen und Systempresse zu Recht vor privatem Bild-Beweismaterial fürchten. Um nur an eines von vielen Beispielen zu erinnern, sei der Terroranschlag auf den Boston-Marathon genannt. Durch Bildvergleiche und Analysen von privatem Film- und Bildmaterial konnte nachgewiesen werden, dass es sich um eine Operation unter falscher Flagge gehandelt haben muss. Gesetzeskenner prognostizieren: Wer in Zukunft solch aufklärendes Bildmaterial im Internet veröffentlicht, ohne beweisen zu können, jede abgebildete Person um Erlaubnis gefragt zu haben, dem drohen Bußen in Millionenhöhe. Doch damit noch nicht genug. Unter dem Deckmantel des Datenschutzes wird ein vollumfänglicher Täterschutz durchgesetzt, erklären Rechtsexperten. Jeder, der sich kritisch mit Themen wie Politik, Rechtsprechung oder Gesundheit etc. auseinandersetze, müsse, bevor er außerhalb seines persönlichen Umfelds etwas über eine konkrete natürliche Person berichten oder verbreiten will, diese um Erlaubnis fragen: „Michael Vogt: Also das heißt jeder, der sich jetzt wie ihr das macht, kritisch mit Politik, mit Rechtsprechung oder wie wir das hier machen, mit Gesundheit und tausend anderen Sachen auseinandersetzt, ist potenziell Betroffener. Volker Reusing: Ja, solange man eben konkrete natürliche Personen nennt, also konkrete Menschen, nicht nur Organisationen. Michael Vogt: Ja, wenn ich mich mit der Politik der Kanzlerin auseinandersetze oder eines Außenministers oder eines Bundespräsidenten sind das ja konkrete Personen. Volker Reusing: Ja. Also man kann die brisantesten Bücher lesen und in der Familie davon erzählen und den Freunden, kein Problem! Aber sobald es über diesen Rahmen hinaus geht, ist schon das Auslesen, was man als Vorbereitung macht, ist man da schon mit drin und muss um Erlaubnis fragen vorher. Michael Vogt: Eine Enthüllung über einen Politiker, das der eine mafiöse Verbindung hat, im Bereich Kinderpornographie oder was auch immer, das geht dann gar nicht mehr. Frau: Das geht nicht mehr! Michael Vogt: Dann bist du, bräuchtest du die Genehmigung und wenn….. Volker Reusing: Das ist auch der Sinn. Michael Vogt: Das heißt aber: Damit ist jedes Wistleblowing, damit ist jede Form einer Enthüllung, aufdecken hier bist du sofort am Fliegenfänger! Da können die, da hast du ja zig Leute, die betroffen sind, also rauf und runter, und wenn man das macht, und man hat die vorher nicht gefragt, und die Konsequenzen sind, dass die möglicherweise Strafverfahren an den Hals bekommen, hast du ein Problem. Volker Reusing Ja und es ist trotzdem ne Datenschutzfrage. Michael Vogt: Eben, eben. Der deutscher Presserat, die müssten doch bei so einer Geschichte laut aufschreien und müssten sagen: Das verunmöglicht jede Form von Journalismus! Volker Reusing: Sie haben auf drei Bilderbergkonferenzen auf jeden Fall die Möglichkeit gehabt, Einfluss zu nehmen. Und da haben sie unter anderem die Internetkommissarin Lilli Größ eingeladen. Die war damals zuständig für diese Verordnung. Es bringt ja immer der zuständige Kommissar, die zuständige Kommissarin auf der EU-Ebene ein - den Entwurf. Und 2013,2014 hatte sich die Zuständigkeit geändert, war die Justizkommissarin zuständig. Die haben sie dann auch eingeladen: Viviane Reding. Michael Vogt: Und die auf Linie zu bringen….. Volker Reusing: Bilderberg ist so etwas ähnliches wie ein Think Tank. Nur die sehen sich nicht so oft. Das ist eher eine - ich sag mal Koordinierungsstelle, wo dann Konzerne oder Think Tanks sich zusammen tun und Politikern ihre Wünsche gemeinsam überbringen. Michael Vogt: Ich meine aber, das ist echt so krass!“ DSGVO: Todesstoß für Klein- und Mittelbetriebe Hunderttausende Unternehmer von klein- und mittelständischen Betrieben stehen am Rand der Verzweiflung. Sie können den Anforderungen der DSGVO, die bekanntlich am 25. Mai 2018 in Kraft tritt, nicht gerecht werden und befürchten den Konkurs. „Matthias Weidner: Es werden zurzeit 60.000 Prüfer ausgebildet, innerhalb der BRD, die die Einhaltung dieser DSGVO ab Mai 2018 überprüfen und dazu aufgefordert sind, drakonische Strafen zur Abschreckung zu verhängen. Und diese drakonischen Strafen bewegen sich zwischen von 4 Prozent des Bruttoumsatzes einer Firma bis zu maximal 20 Millionen Euro. Jo Conrad: Man kann eben beliebig dann auch Leute platt machen. Quasi, dass man den Mittelstand dann auch weiter ausdünnen will. Wir wissen ja schon, dass es dann ja sehr schwierig wird für eben den Mittelstand, also normale Händler, die so ein Geschäft haben. Da kommen die großen internationalen Firmen, die dann natürlich bessere Einkaufskonditionen haben und dann irgendwann diese kleinen Händler vertreiben. Das wird schon schwierig, aber mit so was kann man dann auch noch jemanden platt machen, der missliebig ist, der auch kritisch ist, der Fragen stellt. Matthias Weidner: Genau, zum Beispiel, wenn du jetzt zum Beispiel irgendwelche Kundendaten verwaltest, müsstest du dafür sorgen, dass keiner auf deinen Bildschirm gucken kann. Praktische Situation zu Hause: In Handwerksbetrieben ist oftmals die Frau diejenige, die das Ganze verwaltet, die dann im Wohnzimmer eben die Rechnungen schreibt, irgendwelche Werbeschreiben veranlasst und das ganze Büro „handelt“. Jetzt kommt da mal Besuch ins Büro oder wenn‘s im Wohnzimmer ist, kommt Besuch, kommen Kinder rein und jetzt sagt diese Datenschutzgrundverordnung: Zum Schutz der Persönlichkeitsrechte muss jetzt da vorgesorgt werden und es könnte ja jetzt ein Besuch plötzlich eine Datei finden und das wäre ja brandgefährlich. Du müsstest einen geschlossenen Raum haben, du müsstest praktisch Zutrittsverbot haben und darüber hinaus werden die als Erstes das Ganze überprüfen, ob du deine E-Mails verschlüsselt hast. Es geht dann weiter, dass beispielsweise der PC oder der Laptop muss nachts weggeschlossen werden. Da müssen die Daten gesichert in einen Safe - in einen feuerfesten gelegt werden. Da muss der Raum zu dem PC muss eine feuerfeste Tür haben. Das geht sogar so weit, dass wenn du als kleine mittelständische Firma sagst „Och ja, ich hab mit dem Hubert immer zusammen gearbeitet, das ist eine kleine nette Marketingfirma, die macht für mich immer die Werbebriefe, Weihnachtsaktionen, Geburtstagsaktion oder Newsletter, irgendwas. Dann musst du dich vergewissern, dass er die DSGVO-Verordnung einhält. Also praktisch: Du bist die Stasi für ihn. Du überwachst, ob er im Sinne auch des Staates arbeitet. Wenn nicht, müsstest du ihnen das sogar melden. Jo Conrad: Und wenn ich es nicht weiß und er weiß es nicht, sind wir beide… Matthias Weidner:: … dann beide seid ihr geliefert. Richtig. Jo Conrad: Unfassbar! Also Datenschutz, das geht nicht zu unserem Schutz, sondern alles ist gegen uns gerichtet! Matthias Weidner: Das ist alles gegen uns gerichtet, wird uns aber so verkauft, als ob man die Personenrechte schützen müsste und wie gefährlich das alles ist. Ja das ist ja unheimlich gefährlich, wenn ich eine Geburtstagskarte und einen Werbebrief verschicke, das ist ja unheimlich grausam… (Ironisch). Aber wenn keiner was sagt, dann kann man immer so weiter machen.“ DSGVO: Datenkraken werden in ihrer Existenz gestärkt Kleine Unternehmen haben den Eindruck, dass sie mit der DSGVO Verordnungen umsetzen müssen, die geschaffen wurden, die großen Internetkonzerne wie Facebook, Google, Twitter und Co. maßregeln zu können. Ist dem tatsächlich so oder könnte es sein, dass die EU-Politik auch mit der Schaffung dieses neuen Verordnungsartikels in die Taschen der großen Internetkonzerne arbeitet und nach deren Pfeife tanzt? Dirk Müller: „Beim letzten Weltwirtschaftsgipfel in Davos wurde von den großen Internetkonzernen, die haben sich zusammengeschlossen, wurde den Regierungen ein Dokument übergeben, ein Angebot, ein Masterplan, die Daten künftig wieder auf den Bürger zurück zu übertragen!! Der Bürger soll wieder die Hoheit über seine Daten bekommen. Er soll selbst für seine Daten verantwortlich sein und die sollen nicht mehr weitergegeben werden, also genau, also genau das, was jetzt grade in dem Geschrei in der Öffentlichkeit ist, haben genau diese großen Unternehmen in Davos, vor einigen ... vor wenigen Monaten, wenigen Wochen kann man sagen, den Regierungen als Masterplan übergeben und veröffentlicht, d.h. „the known traveller“ Und jetzt wird’s richtig spannend: Diese Unternehmen sagen: „Die Bürger sollen wieder die Hoheit über ihre Daten haben! Niemand darf auf deren Daten zugreifen, es sei denn, der Bürger erlaubt es freiwillig und macht es freiwillig zugänglich. Und jetzt haben die das Angebot gemacht: Wir übernehmen die Sicherheitsüberprüfung eurer Bürger an den Stellen, wo es nötig ist, z.B. beim Grenzübertritt: Wenn der Bürger die Grenze überschreitet und will einreisen in ein anderes Land, dann hat er 2 Möglichkeiten: sich an Schlange 1 anzustellen oder an Schlange 2 anzustellen. Bei Schalter 1 ist ein freundlicher Officer mit einem Computer. Und da gehen Sie hin, halten Ihr Handy vor und sagen: Hier, bitte, Sie haben Einblick in meine Daten; ich gebe Ihnen meine Daten frei! Und daraufhin lässt er Ihre Daten von diesem privaten Unternehmen, von diesem Konsortium durchforsten, analysieren durch ihre künstliche Intelligenz. Das Ding sagt ihm: Okay, der ist zu 95 % nicht gefährlich und wünscht Ihnen gute Einreise! Sie haben Ihre Daten freiwillig zur Verfügung gestellt; Sie verfügen über Ihre Daten! Wenn Sie das nicht wollen, stellen Sie sich an Schalter 2 an: 2 Stunden Wartezeit, unfreundlicher Officer, dem Sie jetzt mal erklären, was Sie zu verbergen haben. Und wenn das lang genug gelaufen ist, wird man den Schalter 2 komplett schließen. Es gibt nur noch den Schalter 1! Sie möchten in das Land einreisen?? Wenn Sie Ihre Daten freiwillig vorlegen ‒ gerne! Ansonsten bleiben Sie draußen. Das ist aber nur der erste Schritt! Und so steht`s bereits in diesem Dokument. Der nächste Schritt wird sein, dass sie das überall tun! Sie wollen einen Versicherungsvertrag? Sie wollen einen Kredit bei der Bank? Usw. usw. Sie werden überall Ihre Daten „freiwillig“ vorlegen oder nicht am Leben teilnehmen können! Sie haben wieder die Hoheit über Ihre Daten! Herzlichen Glückwunsch!!“ DSGVO – das können Sie tun Wir fassen zusammen: Die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU, die vorgeblich dem Bürger mehr Kontrolle über seine personenbezogenen Daten geben soll, entpuppt sich als ausgeklügelter Masterplan zur totalen Meinungsversklavung in Europa, als ein Großangriff auf freie Medien, ein wirksames Instrument Täter zu schützen, ein Vernichtungsschlag gegen klein- und mittelständische Unternehmen und dient zur Stärkung der milliardenschweren Internetkonzerne in ihren strategischen Plänen. Zu guter Letzt haben wir die totale Kontrolle und sind dafür auch noch selbst verantwortlich. Rufen Sie die Echtjustiz und Ihre Regierungen dazu auf, dem Artikel 85 der DSGVO Folge zu leisten und durch nationale Gesetze das Recht auf freie Meinungsäußerung und Informationsfreiheit in Ihrem Land zu wahren. DSGVO Artikel 85: Die Mitgliedstaaten bringen durch Rechtsvorschriften das Recht auf den Schutz personenbezogener Daten gemäß dieser Verordnung mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung und Informationsfreiheit, einschließlich der Verarbeitung zu journalistischen Zwecken und zu wissenschaftlichen, künstlerischen oder literarischen Zwecken, in Einklang. Diese EU-Verordnung ist eine Kompetenzüberschreitung der EU und muss durch Justiz und Regierung auf nationaler Ebene entkräftet werden! Ivo Sasek: „Unser Aufruf geht an die Rest-Justiz. Es gibt echte Justiz noch, die übriggeblieben ist. Und der Rest-Justiz und Echt-Justiz möchten wir Vorschläge machen, was endlich anzupacken gilt. Denn die Mücken werden gejagt – überall. Die Kleinen im Land werden gebüßt. Für jede kleinste Verfehlung bekommen sie große Bußen. Aber die Schwerstverbrecher, schwerste Raubtiere, nicht Mücken, die lasst Ihr ungeschoren, die lasst Ihr einfach durch. Je größer ein Verbrechen wird, desto weniger wird es geahndet. Das ist meine Feststellung. Und das geht so nicht weiter! Das geht so nicht weiter! Und ich sag, das ist Euer Job! Die Rest-Justiz – ist Euer Job, da oben aufzuräumen. Ist Euer Job, das in Ordnung zu bringen, ist nicht der Job des Volkes! Wenn das Volk zum Volksgericht wird, ist es zu spät. Aber ich sag, wenn Ihr Guten, das nicht regelt in Eurer Ebene, wenn Ihr die Verantwortung nicht übernehmt, dann zwingt Ihr das Volk zu dieser Volkscourage. Und das ist nicht recht! Das ist nicht recht! Ihr räumt da oben auf – nicht wir! Wir machen keine Revolution.“ Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland steht über dem EU-Recht. Dieses verspricht in Artikel 5: „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.“ Bleiben Sie angesichts dieser Sachverhalte nicht tatenlos! Nichts zu tun bedeutet, dem Präsidenten der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker zuzustimmen, der einst seine Regierungs-Strategie wie folgt dokumentierte: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ Verschaffen Sie dieser wichtigen Gegenstimme Gehör, indem Sie diese Sendung mit dem Link www.kla.tv/dsgvo weiterverbreiten. Sie können mit uns in Kontakt bleiben, indem Sie unseren Kla.TV-Newsletter abonnieren unter www.kla.tv/news. Wir geben Ihre Daten auch weiterhin nicht an Dritte weiter und bleiben für Sie die Nummer eins der unzensierten und unabhängigen Berichterstattung.

von es.


DSGVO – totale Meinungsversklavung im EU-Stil (Datenschutz-Grundverordnung)

Sendung und Zubehör in der gewünschten Qualität herunterladen:
Film-Datei (.mp4)
Bitte Downloadqualität auswählen






DSGVO – totale Meinungsversklavung im EU-Stil (Datenschutz-Grundverordnung)


YouTube löscht ganze Video-Kanäle – wann trifft es Kla.TV ?


200 Jahre Karl Marx – Die Schattenseiten des Kommunismus


Vorwand-Kriminalität


Die dunkle Kehrseite der Kronen Zeitung- Eine kleine Demokratieschulung


Von der Demokratie zur Schwarmintelligenz - Eine kleine Demokratieschulung


Billag: mitgegangen, mitgefangen!


IRAN UNZENSIERT - Mediale Hetze und Realität


Kla.tv im Überblick - das andere Archiv (samt Anwendungsmöglichkeiten)


„Journey to Peace“ – Weg zum Frieden 2017


Warum Russland "Zeugen Jehovas" verbietet


DER HENKER DER WAHRHEIT - Doku allererster Sahne


Kurzdokumentarfilm: Libyen vor und nach der NATO-Bombardierung 2011


Machtmissbrauch der Menschenplünderer


Satirisch ernste Buße


"Synergie statt Verachtung" - Teil 1/3 Sonder-Serie: Das Sonnenweib (Rubrik: Ideologie)


Die Menschheit ist ein Organismus (Comic-Satire von Ivo Sasek)


"Wer oder was ist Christus?" - Teil 2/3 Sonder-Serie: Das Sonnenweib (Rubrik: Ideologie)


"Das Sonnenweib" - Teil 3/3 Sonder-Serie: Das Sonnenweib (Rubrik: Ideologie)


"Kindermord XXL" - Fortsetzung der Sonder-Serie: Das Sonnenweib (Rubrik: Ideologie)


Die Friedensfahrt 2017: Stimmen aus Russland - Geopolitik einmal anders

Mitinitiator der Friedensfahrt 2017 Dr. Rainer Rothfuss brachte im Vorfeld deren Anliegen auf den Punkt: „Wir wollen nicht die Bauernopfer auf dem Schachbrett der Geostrategen sein!“ Er zeichnet ein Bild von der gegenwärtigen Situation in Russland, gewonnen aus unzähligen Gesprächen mit den russischen Menschen. Auch unsere russischen KLA.TV-Teams begaben sich vor Ort auf Spurensuche: Was bewegt die Menschen? Ist die Handschrift der Geostrategen im Land erkennbar? Statt „Spalte und Herrsche“ erleben Sie hier „Geopolitik einmal anders“


Manipulation im Jugoslawienkrieg

"Wir werden durch die Regierung nach Strich und Faden im NATO-Interesse belogen … Das, was die Bundesregierung seit 1999 und dem Krieg gegen Jugoslawien macht: sie lügt das deutsche Volk von einem Konflikt in den nächsten.“ Wie Willy Wimmer zu derart drastischen Aussagen kommt, geht Kla.TV nach und beleuchtet die Strategien der globalen Schachbrettspieler anhand des Jugoslawienkrieges.


So ticken die Medien… am Beispiel der Hetzkampagne gegen Kla.TV

Das NDR-Medienmagazin ZAPP setzte am 1.Februar 2017 eine bizarre Falsch-Meldung über Kla.TV in die Welt. Nun griff „DER STANDARD“ dieselben – längst widerlegten – Zapp-Geschichten wieder auf. Peinlicher Fehler? Im Gegenteil: Obwohl Kla.TV bereits diverse Meldungen mit stichhaltigen Fakten öffentlich als Fake-News nachwies, tingeln die Falschmeldungen wie ein Zirkus weiter durch das Medien-Land. Sehen Sie am Beispiel der Hetzkampagne gegen Kla.TV wie die Medien ticken...


Taktisches Ablenkungsmanöver

Nachdem Europol eine neue Fahndungsmethode entwickelt hat, scheint es Kinder-Schändern endlich an den Kragen zu gehen. Doch der Schein trügt! Klagemauer.TV weist darauf hin, dass Europol längst im Besitz hochbrisanter Hauptzeugen-Aussagen ist und geht der Frage nach, warum sämtliche Groß-Verbrechen so beharrlich gedeckt bleiben.


Migrationskrise als Verschwörungstatsache

Handelt es sich bei der Flüchtlingskrise nur um eine zufällige Entwicklung? Oder wurde das ganze Szenario vielmehr von langer Hand geplant und von Eliteleuten wie etwa George Soros gezielt eingefädelt? Nachfolgende Dokumentation bringt Drahtzieher-Bekenntnisse ans Licht, die einen neuen Blick auf die Migrationskrise ermöglichen.


Organisation „Weißhelme“ betreibt Propaganda mittels gefälschter Bilder

Die Zivilschutzorganisation «Weißhelme» geben vor neutral zu sein, tragen jedoch, laut der unabhängigen kanadischen Journalistin Eva Bartlett, Waffen und stehen auf den Leichen syrischer Soldaten. Was stimmt nun? Bilden Sie sich mit dieser Kurzdoku eine eigene Meinung.


Wölfe sind doch auch nur Menschen… (Nachtrag zur Sendung "Und die Wölfe beißen doch! Wolfsbisse zum Nulltarif")


Manipuliertes Weltbild - Wie unsere Meinungen geformt werden


Vier Terrormuster


Vergebliches Schreien


Und die Wölfe beißen doch! Wolfsbisse zum Nulltarif


Kennzeichen einer Verschwörungspraktik

Kennzeichen einer Verschwörungspraktik Medien und SRF unter der Lupe!


Jahresrückblick 2016 – die gewichtigsten Lügen, Unterlassungen und Ungereimtheiten der Medien


Bundesgerichtsentscheid: Krieg wird zur Privatsache

Bundesgerichtsentscheid: Krieg wird zur Privatsache


Neue Qualitätsmedien gesucht

Neue Qualitätsmedien gesucht


Gnadenloser Wirtschaftskrieg mit Asylanten?

Dokufilm - Gnadenloser Wirtschaftskrieg mit Asylanten?


Der Limited Edition Trick

Dokufilm - Der Limited Edition Trick


219 US-Kriege im Vergleich zu Russland, China, Iran und Deutschland (neue Kurzversion)

Dokufilm - 219 US-Kriege im Vergleich zu Russland, China, Iran und Deutschland (neue Kurzversion)


Kriegsstrategie: Leidende Kinder

Dokufilm - Kriegsstrategie: Leidende Kinder


KESB-Terror | Brauche ich einen Vorsorgeauftrag?

In Deutschland werden jährlich ca. 40.000 Kinder vom Jugendamt den Eltern entzogen, meist ohne große Beschlüsse und ohne große Einspruchsmöglichkeiten von einer höheren Instanz. Die Eltern haben praktisch keine Rechte, müssen aber die Fremdunterbringung der Kinder noch teuer bezahlen.


219 US-Kriege im Vergleich zu Russland, China, Iran und Deutschland

Dokufilm - 219 US-Kriege im Vergleich zu Russland, China, Iran und Deutschland


Friedensfahrt Berlin-Moskau - Ankunft auf dem Roten Platz in Moskau

Dokufilm - Friedensfahrt Berlin-Moskau - Ankunft auf dem Roten Platz in Moskau


Volksbetrug: Vortäuschung falscher Tatsachen

Dokufilm - Volksbetrug: Vortäuschung falscher Tatsachen


Friedensfahrt Berlin-Moskau - Erste Eindrücke vom Startevent

Dokufilm - Friedensfahrt Berlin-Moskau - Erste Eindrücke vom Startevent


Vom Spekulationsbetrug zum Krieg?

Dokufilm - Vom Spekulationsbetrug zum Krieg?


Countdown des Todes? Ukraine Friedensprozession - Tag 0

Dokufilm - Countdown des Todes? Ukraine Friedensprozession - Tag 0


Die NATO-Verschwörung – Vergleich 9/11 mit der Einkreisungspolitik gegen Russland

Die NATO-Verschwörung – Vergleich 9/11 mit der Einkreisungspolitik gegen Russland


Vergangenheit aus der Gegenwart lesen!

Vergangenheit aus der Gegenwart lesen!


Werden wir an der NASA herumgeführt? – Wenn tote Astronauten auferstehen

Werden wir an der NASA herumgeführt? – Wenn tote Astronauten auferstehen


Die modernen (US-) Kriege durchschaut – „Nie wieder Krieg!“


Zweierlei Maß


Demokratie-Missionare als Todesengel


Krim- der Weg in die Heimat

Dokufilm - Krim-der Weg in die Heimat


Goldman Sachs - Eine Bank lenkt die Welt


Al-Qaida, ISI, ISIS, IS, Al-Nusra-Front… Wer ist was?


Die verborgenen Wurzeln der "Modernen Sexualaufklärung"


Ruin im Namen der Hilfe


Wie „regiert“ Geld die Flüchtlingsströme nach Europa?


Instrumentalisierende Kriegsführung

»Moderne Kriegstreiber beherrschen die Taktik des Instrumentalisierens. Der zum Feind erklärte Gegner wird dabei gezielt zum Instrument in der eigenen Hand geschmiedet.« - Klagemauer.TV entlarvt mit dieser Dokumentation die vorausberechnenden Spielzüge und Täuschungsmanöver dieser Globalstrategen.


Mit einem «Rahmenabkommen» soll es zum EU-Schleichbeitritt kommen


»Nazis« als Waffe gegen hinderliches Nationalbewusstsein

Das Aufdecken von Bemühungen um eine neue Weltordnung mit ihrer Einweltregierung, galt so lange als wirre Verschwörungstheorie, bis dass deren Vorhandensein durch den Mund ihrer Betreiber selbst unwiderlegbar zutage kam. Die Architekten dieser neuen Welt…


Die Georgia Guidestones

Die Georgia Guidestones


Klarheit im Vorhof der Hölle!

Vorsicht-Warnung: dieser Film ist unbedingt nicht für Kinder, ebenso nicht für Menschen mit schwachen Nerven - von der gezeigten Realität könnten allerdings in Kürze wir alle getroffen werden, wenn dieser Film sein Ziel nicht erreicht.


Terroristische Aktionen friedlicher Demonstranten

Nun ist es Zeit, die Lügen der Massenmedien aufzudecken und diese ins Bewusstsein der betrogenen Völker zu bringen ...


Wie funktionieren moderne Kriege?

1. Destabilisieren • Der Angreifer schürt Unruheherde im Lande seines Zielobjekts. • Er destabilisiert das Land seines Zielobjekts bis hin zu...


Odessa: Westliche Medien schützen die Strippenzieher eines Massenmordes

Als Russland die ukrainische Halbinsel Krim nach deren legaler Volks-Abstimmung ohne Tote oder Verletzte wieder aufnahm ...


HILFERUFE: Die ukrainische Regierung massakriert Zivilisten!

Bei einem Luftangriff der ukrainischen Armee auf das Stadtzentrum von Lugansk sind am Montag 8 Zivilisten ums Leben gekommen ...


Ukraine/Syrien: Geopolitik dominiert alles!

Wie im ukrainischen Konflikt, gibt es auch im syrischen Bürgerkrieg viele Fronten. In Syrien kämpft nicht allein die Islamisten-Gruppe Achrar Alscham gegen Machthaber Assad, sondern auch die so genannte „Terrormiliz Islamischer Staat“ und viele weitere mehr. Vor wenigen Stunden wurde nun der Chef von Achrar Alscham bei einem Bombenanschlag getötet.


Globalistische Stammbäume

Globalistische Stammbäume


„Skandal: Deutschlands Goldschätze sind weg!“- Experten warnen

Seit über 50 Jahren lagern im Hochsicherheitstrakt der US-Notenbank FED, 1500 Tonnen deutsches Gold. 26m unter dem Meeresspiegel auf dem Felsen von Manhattan sei es am sichersten Ort der Welt verwahrt, beteuern die Amerikaner...


Mobilfunk - Die verschwiegene Gefahr

Mobilfunk - Die verschwiegene Gefahr (Dauer: 60 Minuten)


Mobilfunk - wer übernimmt die Verantwortung?

Kurzdokumentation zum Thema Mobilfunk. (Dauer: 5 Minuten)


Impf-Zwang

Was man über das Impfen wissen muss! (Dauer: 45 Minuten)


Die Geschichte von Goldschmied Fabian

Die Geschichte von Goldschmied Fabian. 50 minütige Dokumentation wie unser Geldsystem funktioniert vom Verein „Neue Impulse e.V". (Dauer: 50 Minuten)


RFID - Was geht?

Einblick in die Möglichkeiten der heutigen RFID-Technologie - "RFID - Was geht?". (Dauer: 20 Minuten)


Sexzwang

Empfehlung: Film ab 18 Jahren Diese Dokumentation zeigt mit erschütternden Fakten, welches dramatische Ausmass die Entwicklung der Pornographie und der Sexzwang angenommen hat... (Dauer: 70 Minuten)


Urväter der Frühsexualisierung

Gemäss neuer internationaler Schulpläne soll die Sexualerziehung und somit die "Frühsexualisierung" zum Pflichtfach aller Kinder werden. Wer will so etwas und woher kommen solche Trends? Ziel dieses Filmes ist es, ans Licht zu bringen, wer die Urväter dieser Entwicklung sind - denn wir alle wissen entschieden zu wenig darüber. (Dauer: 55 Minuten)


Mäuseparabel

Eine Mäuseparabel. Für Mäuse und andere Interessierte. (Dauer: 15 Minuten)


Am Anfang war der Existenzkampf

"Am Anfang war der Existenzkampf ...". Einen Comic-Clip zu unserem Bildungssystem. (Dauer: 6 Minuten)


Anleitung zum Abzocken

"Anleitung zum Abzocken". Ein Comic-Clip von www.FreiwilligFrei.de (Dauer: 10 Minuten)


Geld regiert die Welt... wer aber regiert das Geld?

Jeder strebt nach Geld, geht dafür arbeiten und möchte es besitzen... aber nur ein eingeweihter Kreis weiß, wie Geld entsteht. (Dauer: 10 Minuten)