Freitag 20. April 2018

Gewalt ist Gewalt - oder etwa doch nicht? (2 von 2)

Wer sind die wahren Extremisten? Freitag, 20.04.2018 (1 von 2)
Gewalt ist Gewalt - oder etwa doch nicht? Freitag, 20.04.2018 (2 von 2)

Was die Ausschreitungen linksautonomer Gewalttäter wie beim G20-Gipfel 2017 mit bürgerkriegsähnlichen Zuständen betrifft, wird scheinbar in der medialen Berichterstattung häufig verniedlicht oder verharmlost. Polizeigewerkschaftssprecher Rainer Wendt geht der Frage nach, ob in diesem Fall Gewalt wirklich neutral beurteilt wird ...

Direktlink zu dieser Sendung:
Direktlink zu dieser Abspielposition:
Sendung auf eigener Internetseite einbinden
"Gewalt ist Gewalt - oder etwa doch nicht?"
Alle 2 Sendungen vom "20.04.2018" einbinden

Gewalt ist Gewalt - oder etwa doch nicht? 20.04.2018

Was die Ausschreitungen linksautonomer Gewalttäter wie beim G20-Gipfel 2017 mit bürgerkriegsähnlichen Zuständen betrifft, stellt Polizeigewerkschaftssprecher Rainer Wendt besorgt fest, dass diese krassen Eskalationen in der medialen Berichterstattung häufig verniedlicht oder verharmlost werden. Doch gelte, so Rainer Wendt wörtlich: „Wer an der Planung und Vorbereitung von Gewalt gegen Einsatzkräfte der Polizei und das Eigentum von Menschen beteiligt ist, darf nicht länger als ,Aktivistʻ, ,Autonomer ʻ oder gar ,Demonstrantʻ bezeichnet werden. Das sind kriminelle Handlungen und diejenigen, die sie begehen, sind Kriminelle!“ Wie bei Geschwindigkeitsmessungen im Straßenverkehr nicht zwischen linksgerichteten oder rechtsgerichteten „Rasern“ unterschieden wird, so muss doch auch Gewalt neutral beurteilt werden, oder?

von jm./ds./mf./js.


Gewalt ist Gewalt - oder etwa doch nicht?

Sendung und Zubehör in der gewünschten Qualität herunterladen:
Film-Datei (.mp4)
Bitte Downloadqualität auswählen





↑ Neuere anzeigen ↑
Medienkommentar
{{themeblock.title}}

↓ Ältere anzeigen ↓